Football vs. Fussball

Ich hab in meiner Jugend – boah wie das klingt – Fussball gespielt und bin seit fast 40 Jahren Werder Fan. Heute bzw. gestern abend spielte Werder gegen Leverkusen im Pokalspiel auswärts. Leider ging es nicht sogut aus. Bremen ist ausgeschieden, das Ausscheiden hat mich gar nicht so aufgeregt, eher der Kommentator von der ARD oder wie es heute heisst DasErste. Dieser hat nicht neutral kommentiert, was eigentlich der Job von einem Kommentator wäre, aber geht schon seit Jahren so und darum schau ich mir im Öffentlichen Rechtlichen kein Fussballspiel mehr an.

Wenn ich dagegen an den Superbowl von Sonntag so zurückdenke, da muss ich sagen, da echt Spannung drin, bis zur letzten Minute. ProSieben, die diesen Event aus den USA übertrugen, haben aber auch 3 bzw. 4 Kommentatoren dahin gesetzt, dazu noch vorher eine ganze Reihe von Vorberichten gebracht. Darum wurde um den Football auch so ein Hype in den letzten Monaten gemacht. ProMaxx, die die Footballspiele, meist immer zwei am Sonntag übertrugen, dazu beigetragen, das Football bei uns so beliebt wurde. Weiss nicht wieviele Zuschauer Pro7 Sonntagnacht hatte, aber denke es waren nicht wenige gewesen.

Hoffe ja sehr das Pro7 so weiter macht und auch nächstes Jahr wieder gutes abliefert ;D

Daher hab ich auch mehr Football geschaut in der letzten Zeit, als Fussball. Und die Tendenz geht weiter nach oben. Nächstes Jahr 49ers im Superbowl … hmmm .. I have Dream ;D